Geschichtsträchtiger Ort feiert Jubiläum: 100 Jahre Nürnberger Justizpalast

Der Nürnberger Justizpalast wurde 1916 nach sieben Jahren Bauzeit eingeweiht. Heißt: Letztes Jahr ist das Justizzentrum 100 Jahre alt geworden. Allerdings wurde das Jubiläum nicht gefeiert; Grund war der Amoklauf im Münchner Olympia-Einkaufszentrum wenige Tage vor dem geplanten Festakt. Dieser wurde heute von Bayerns Justizminister Bausback gemeinsam mit Finanzminister Söder und  Innenminister Herrmann im geschichsträchtigen Saal 600 nachgeholt. Zwischen November 1945 und Oktober 1946 saßen in dem Schwurgerichtssaal 24 Nazigrößen auf der Anklagebank, darunter Hermann Göring und Rudolf Heß. Der Justizpalast beherbergt aktuell über 1000 Mitarbeiter, drei Gerichte und zwei Staatsanwaltschaften.

Der Justizpalast in der Fürther Straße – ein geschichtsträchtiger Ort, den wir noch ein wenig genauer beleuchten wollen. Kollegin Susanne Murmann hat eine exklusive Führung durch den Renaissance-Bau bekommen und spannende Einblicke für Sie zusammengefasst.