Gesundheitsministerin Melanie Huml wirbt für Impfungen

Gesundheitsministerin Melanie Huml macht sich für Impfungen gegen Infektionskrankheiten wie Masern und Hirnhautentzündung stark. Insbesondere kleine Kinder, die eine Kita oder eine Schule besuchen, müssten geschützt werden. „Aktuell bewege sich Bayern bei den Durchimpfungsraten der Schulanfänger erfreulicherweise auf einem sehr hohen Niveau“, so die Ministerin. Gerade bei der Masernimpfung konnte die Quote in den letzten Jahren durch erfolgreiche Aufklärungskampagnen deutlich gesteigert werden.