GfK-Konsumklimaindex: Verunsicherung der Menschen mindert Kauflaune

In den vergangenen drei Monaten hat sich die Kauflaune der Deutschen erholt, doch damit ist jetzt vorerst Schluss, wie der Konsumklimaindex des Nürnberger Marktfoschungsinstitut GfK für August zeigt. Die Verbraucher fühlen sich verunsichert durch die steigenden Infektionszahlen und fürchten sich vor einer Verschärfung der Corona-Beschränkungen, so das Institut. Das zeigt sich vor allem bei den Einkommenserwartungen. Der Indikator sinkt um 5,8 auf 12,8 Punkte. Die Mehrwertsteuersenkung zum 1. Juli habe die Konsumfreude zwar stabilisieren können, doch auf längere Sicht halten die Experten den Effekt für überschaubar.