GfK: Verbraucherstimmung im Keller

Noch nie war in Deutschland die Verbraucherstimmung so schlecht wie jetzt im April. Das zeigt eine Studie der GfK in Nürnberg. Seit der ersten Erhebung 1980 wurde bei dem Marktforschungsunternehmen noch nie ein so hoher Rückgang verzeichnet. Grund dafür ist vor allem die Corona-Krise. Der damit verbundene „Lockdown“ der deutschen Wirtschaft macht den Verbrauchern deutlich zu schaffen. Angst vor Arbeitslosigkeit und weniger Einkommen zehrt an den Gemütern, die Kauflaune geht zurück. Laut der GfK wird der Konsum im kommenden Monat nochmals erheblich abnehmen.