Ghostbike-Mahnmal erinnert an verunglückte Radfahrerin

Mahnmal für tödlich verunglückte Radfahrerin. Ein weißlackiertes Fahrrad- das sogennante Ghostbike– soll an der Unfallstelle in der Ulmenstraße an die 33-Jährige erinnern. Rückblick: Am 22.Mai war die Frau mit ihrem Fahrrad über die Kreuzung Ulmenstraße/ Vogelweiherstraße gefahren. Ein 25-jähriger LKW-Fahrer übersah die Radlerin beim Rechtsabbiegen und verletzte sie tödlich. Da solche Unfälle leider keine Seltenheit sind, soll die vom ADFC unterstützte Initiative „Ghostbike“ auf Gefahrenstellen aufmerksam machen.