Giftköder nahe Nordstetten: Geschützter Vogel tot aufgefunden

Im Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen, treibt sich möglicherweise ein Tierhasser herum. Vor kurzem wurde nahe Nordstetten ein toter Rotmilan entdeckt. Der Landesbund für Vogelschutz vermutet: Das Tier ist Opfer eines Giftköders geworden. Bevor der geschützte Greifvogel näher untersucht werden konnte, war er allerdings verschwunden – vermutlich von einem Fuchs weggeschnappt. Der Fall erinnert stark an letztes Jahr: Da wurden bereits zwei Rotmilane tot geborgen und im Labor analysiert. Das Resultat: Die Tiere starben an der Vergiftung mit dem in der EU verbotenen Insektizid Carbofuran.