Greuther Fürth peilt ersten Heimsieg an

Die Spielvereinigung Greuther Fürth empfängt am Samstag den VfL Wolfsburg. Unter dem ehemaligen Club-Trainer Dieter Hecking waren die Wölfe in den ersten drei Spielen alles andere als erfolgreich.

Darum steigt im Ronhof ein echtes Kellerduell: 18. gegen 15, Kleeblatt gegen Werksclub. Für die Mannschaft von Trainer Mike Büskens heißt es nach dem Lebenszeichen auf Schalke darum nachlegen und das am besten mit drei Punkten gegen den VfL.