Großbrand eines Aussiedlerhofs bei Rehlingen

Aussiedlerhof fast komplett niedergebrannt: Bis spät in die Nacht dauerten die Löscharbeiten auf dem Anwesen bei Rehlingen im Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen. Als die Feuerwehr am frühen Nachmittag am Brandort eintraf, stand bereits eine Scheune in Vollbrand. Trotz eines Großaufgebots von rund einhundert Einsatzkräften, konnte nicht verhindert werden, dass die Flammen auch auf zwei benachbarte Gebäude übergriffen.

Eine Bewohnerin des Hofes wurde mit einer leichten Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gebracht. Der Schaden wird auf rund eine halbe Million Euro geschätzt. Verursacht wurde der Brand vermutlich durch einen technischen Defekt in der Elektrik.