Großeinsatz in Nürnberger Südstadt: Bewohner gerieten bei Kellerbrand in Panik

Ein eigentlich harmloser Kellerbrand entwickelte sich am Freitagabend in der Nürnberger Südstadt zu einem Feuerwehr-Großeinsatz. Der Grund: Die Bewohner des Mehrfamilienhauses in der Wölckernstraße gerieten in Panik und wollten sich – entgegen den Ratschlägen der Einsatzkräfte – selbst retten. Dabei verließen sie ihre sicheren Wohnungen und irrten durch das völlig verrauchte Treppenhaus. Einige von ihnen zogen sich Rauchvergiftungen zu. Bei dem Brand wurde die Gas- und Stromversorgung des Hauses komplett zerstört, was einen enormen Sachschaden zur Folge hat. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.