Großer Andrang – So geht die Nürnberger Tafel mit der Flüchtlingswelle um

Überschüssige Lebensmittel sammeln und an Bedürftige weitergeben. Das ist Grundsatz Nummer eins der Tafel. 1993 wurde die erste Tafel in Deutschland gegründet, mittlerweile gibt es rund 900 im ganzen Land – natürlich auch hier in Nürnberg. Die Lebensmittel werden dort von ehrenamtlichen Mitarbeitern eingesammelt, sortiert und an insgesamt drei Ausgabeorten weiterverteilt. Eine logistische Meisterleistung. Doch die Flüchtlingswelle stellt die Tafel-Mitarbeiter vor ganz neue Herausforderungen!