Großer Sachschaden bei Brand in Schweinau, Tiere werden gerettet

Bei einem Wohnungsbrand in der Schweinauer Straße in Nürnberg ist zwar großer Sachschaden entstanden, die Bewohner konnten sich aber rechtzeitig aus dem Haus retten. Der Feuerwehr gelang es, das Feuer zu löschen und auch zwei völlig verängstigte Katzen aus der brennenden Wohnung zu retten. Außerdem konnte die Feuerwehr einen Hund aus der darunter liegenden Wohnung befreien. Das Feuer war aus bislang ungeklärter Ursache im zweiten Stock ausgebrochen, der Wohnungsbesitzer war zu dem Zeitpunkt nicht zu Hause. Als er von dem Brand erfuhr, eilte er sofort nach Hause. Seine Sorge galt aber nicht seinem Eigentum, sondern seinen geliebten Tieren. Nachdem die Katzen ihre Retter losgelassen hatten, wurde ihnen prophylaktisch Sauerstoff gegeben, um das Abatmen des Kohlenmonoxids zu erleichtern. Trotz großem Schrecken und immensem Schaden: Happy End für Mensch und Tier.