Grüne wollen Auto-Spuren am Nordwestring reduzieren

Am Nordwestring soll es eine eigene Spur für Radler und Busse geben! Zumindest möchten die Grünen dieses Pilotprojekt jetzt beim Stadtrat einfordern. Dazu müsste die Straße auf eine Autospur verkleinert werden, was bei den Gegnern auf Widerstand stößt. Nürnbergs Baurefent Ulrich geht davon aus, dass dann der gesamte Verkehr zusammenbrechen würde. Die Grünen liefern als Gegenargument den Nürnberger Hauptbahnhof, bei dem die weggefallene Spur kein Chaos verursacht hat. Ziel des Projekts ist die Senkung der Abgasbelastung: In einer Studie wurde die Effektivität einer solchen Maßnahme geprüft und auch bestätigt. 3,5 Millionen Euro beträgt der Radwege-Etat für 2019, was solche Experimente durchaus möglich mache.