Grundstücksmarktbericht 2020 für Nürnberg

Wohnen in Nürnberg ist so teuer wie nie, das geht aus dem Grundstücksmarktbericht 2020 hervor. In fast allen Teilmärkten sind die Immobilienpreise im letzten Jahr deutlich gestiegen. Bei Preisen für Eigentumswohnungen sind das bis zu 11, bei Wohnbauflächen sogar 25 Prozent. Insgesamt wurde mit Grundstücken ein Umsatz von 2,9 Milliarden Euro gemacht. Etwa 4.700 Häuser, Wohnungen und Grundstücke wechselten den Besitzer. Trotz leicht gesunkener Einwohnerzahl bleibt damit die Nachfrage auf dem Wohnungs- und Immobilienmarkt der Stadt extrem hoch.