Gruppe Caesar: Stadt Nürnberg ehrt syrische Militärfotografen

Aus anfangs friedlichen Demonstrationen ist ein grausamer Bürgerkrieg geworden. Seit 5 Jahren tobt die Gewalt in Syrien. Entspannung nicht in Sicht, besonders in der besetzten Stadt Aleppo ist die Lage momentan katastrophal. Luftangriffe, Folter und Hinrichtungen sind im gesamten Land an der Tagesordnung. Als Stadt der Menschenrechte will Nürnberg auf die zahlreichen Gräueltaten des Krieges aufmerksam machen und ehrt eine Gruppe syrischer Fotografen mit dem Nürnberger Menschenrechtspreis!