Gunzenhausen: Vater macht keine Angaben zur Tat

Nach dem Familiendrama in Gunzenhausen mit vier Toten schweigt der tatverdächtige Vater. Der 31-Jährige wurde heute erstmals vernommen, machte jedoch keine Angaben zur Tat. Außerdem wurde ihm der Haftbefehl wegen Mordes in vier Fällen eröffnet. Der Mann liegt momentan noch im Krankenhaus und wird dort rund um die Uhr bewacht. Sobald es sein Gesundheitszustand zulasse komme er laut Staatsanwaltschaft in Untersuchungshaft. Für die getötete 29-Jährige Frau des Tatverdächtigen und seine drei Kinder fand heute ein Gedenkgottesdienst in der Stadtkirche St. Marien in Gunzenhausen statt.