Guru von Lonnerstadt vor Gericht

Der Bundesgerichtshof in Karlsruhe prüft heute das Urteil gegen den sogenannten Guru von Lonnerstadt und seine Lebensgefährtin. Die beiden waren im vergangenen Jahr vom Nürnberger Landgericht zu jeweils drei Jahren Haft verurteilt worden. Der Vorwurf: Kindesmisshandlung. Das Paar soll den muskoviszidosekranken Sohn der Frau sich selbst überlassen haben, der damals 12-Jährige leidet noch heute an den Folgen der Vernachlässigung.