Hallen- und Freibäder kosten die Stadt Nürnberg viel Geld

Hallen- und Freibäder sind ein teurer Spaß für die Stadt Nürnberg. Jeder Badegast kostete den städtischen Eigenbetrieb NürnbergBad im letzten Jahr 11,70 Euro. Mehr als die Hälfte des Betrages kam vom Stadtkämmerer als Zuschuss. Insgesamt sind so über 6,7 Millionen Euro von der Stadt Nürnberg überwiesen worden. Damit konnte der Betrieb sein Jahresdefizit von knapp 7 Millionen Euro nur annähernd ausgleichen. Schlecht hat NürnbergBad allerdings nicht gewirtschaftet – der Erlös konnte im letzten Jahr um 800.000 Euro gesteigert werden – dem aber standen gestiegene Personal- und Betriebskosten gegenüber.