Hasenpest im Nürnberger Land

Im Landkreis Nürnberger Land wurde ein zweiter Fall von Hasenpest bestätigt. Die Krankheit gilt als hoch ansteckend und kann auch auf den Menschen übertragen werden. Ende Oktober wurde in der Nähe von Offenhausen ein toter Feldhase gefunden, bei dem nun die Hasenpest nachgewiesen wurde. Das Bayerische Landesamt für Gesundheit und Verbraucherschutz hat die Infektionskrankheit diagnostiziert, so das Landratsamt in Lauf. Diese warnen auch davor, tote Nagetiere, die in der Natur gefundene wurden, anzufassen. Die Infektionen können schwer Folgen haben und für Mensch und Tier tödlich verlaufen.