Haushaltslücke in Erlanger Etat ist größer als gedacht

Am 19. Januar wird in Erlangen der neue Haushalt verabschiedet. Und der weist eine unerwartet große Lücke auf. Rund 6,4 Millionen Euro sind ungedeckt. Bei der Einbringung Ende September wies der Etat noch einen wesentlich geringeren Fehlbetrag von 3, 8 Millionen Euro auf. Grund für das nun größere Haushaltsloch sind unter anderem geringer ausfallende Schlüsselzuweisungen und Investitionen in Projekte, die über die Vorschläge des Kämmerers hinaus gehen.