Heroldsberg: Feuerwehr befreit Verschütteten aus Baugrube

Ungewöhnlicher Einsatz gestern Abend: Die Feuerwehr befreite eine Person, die in einer knapp drei Meter tiefen Sandgrube auf einem privaten Grundstück verschüttet worden war. Dadurch dass ständig Sand nachrutschte, konnte sich die betroffene Person nicht selbstständig befreien. Die Feuerwehr sicherte die Grube vor weiterem Erdrutsch und konnte die Person schließlich retten.  Sie wurde mit leichter Unterkühlung ins Krankenhaus eingeliefert.