Herrenschießhaus in Nürnberg wird zum Jugendtreff

Das ehemalige Herrenschießhaus in Nürnberg wird saniert. Die Bauarbeiten in der Unteren Talgasse 8 sollen voraussichtlich bis Ende 2024 dauern. Nachdem bisher Abteilungen des städtischen Bildungszentrums und des Amts für Kultur und Freizeit dort untergebracht waren, soll dann ein Kinder- und Jugendzentrum daraus werden. 11,5 Millionen Euro kostet die Sanierung, der Freistaat übernimmt etwas weniger als die Hälfte. Das Haus und der anschließende Schießgraben stehen auf der Bayerischen Denkmalliste. Die originale Bausubstanz stammt aus dem Jahr 1582.