Herrmann fordert Videoüberwachung im öffentlichen Nahverkehr

Rund 800 Kameras überwachen derzeit den öffentlichen Nahverkehr im Gebiet der Nürnberger Verkehrsgesellschaft VAG. Der bayerische Innenminister Joachim Herrmann fordert jetzt, die Videoüberwachung weiter auszubauen. Um Straftaten zu vermeiden, sollen in allen bayerischen Großstädten unter anderem auch Busse und Bushaltestellen schrittweise mit Videokameras ausgerüstet werden. Und auch die Bahnhöfe Erlangen, Ingolstadt, Augsburg, Regensburg und Fürth würden das digitale Auge benötigen.