Herrmann in Diskussion um Seehofer-Nachfolge

Ministerpräsident und Parteichef der CSU Horst Seehofer bringt neuen Schwung in die Diskussion um seine Nachfolge. Am Samstag brachte er beim CSU-Parteitag für den Bezirk Mittelfranken indirekt auch Innenminister Joachim Herrmann ins Spiel. Der mittelfränkische Bezirkschef war zuvor in Gunzenhausen mit deutlicher Mehrheit in seinem Amt bestätigt worden. Laut Seehofer werde man eine Person in die Landtagswahl schicken, die größten Rückhalt aus der Bevölkerung hat. Bislang wurde nur über Finanzminister Markus Söder und Wirtschaftsministerin Ilse Aigner diskutiert. Wer Seehofer beerben wird weiß man jedoch erst im Herbst 2018 – dann finden die Landtagswahlen in Bayern statt.