Herrmann: Mehr Videoüberwachung für Fürth und Erlangen

Innenminister Joachim Herrmann will Fürth und Erlangen künftig mehr per Video überwachen, in beiden Städten sieht er dringenden Nachholbedarf. Vor allem der öffentliche Nahverkehr könne durch den Ausbau der Videoüberwachung sicherer werden, so Herrmann. Im Nürnberger U-Bahn Netz werden bereits 400 Kameras eingesetzt, an den Bahnhöfen 88 weitere. Die Videoüberwachung trage nachweislich zur Verbesserung des Sicherheitsgefühls bei und sei bei der Aufklärung von Straftaten äußerst wirkungsvoll, so der Minister.