Hilfe bei Missbildungen – Ein Nürnberger Arzt reist in Entwicklungsländer

Hasenscharten oder Wolfsrachen gehören zu den häufigsten angeborenen Missbildungen weltweit. In Deutschland werden sie bereits im frühesten Kindesalter operativ behandelt. Die Kinder können somit ganz normal aufwachsen. In vielen Ländern der Dritten Welt sieht das aber anders aus. Oft bleiben die Betroffenen ein Leben lang entstellt. Die Organisation Interplast will das ändern und schickt darum jedes Jahr plastische Chirurgen in Entwicklungsländer. Auch ein Nürnberger Arzt ist dabei.

 

Falls auch Sie noch mehr über Interplast erfahren möchten oder spenden wollen hier geht´s zur Homepage.