Hilfe, wenn das Augenlicht wegbleibt: Das Blindenmobil

Es kann wohl kein Sehender wirklich nachvollziehen, was es bedeutet blind zu sein. Oder erst im Laufe der Zeit blind zu werden. Wenn schon kleinste Alltagsaufgaben zur Herausforderung werden, wird das Leben deutlich anstrengender. Verschiedene Hilfeleistungen für diesen Fall bietet die Gemeinschaft Deutscher Blindenfreunde. Eines ihrer Angebote ist ein sogenanntes Blindenmobil. Seit 2007 gibt es das Modell in verschiedenen deutschen Großstädten. Und ab heute auch bei uns in der Region.