Hitzige Diskussion in Erlangen: Landesgartenschau sorgt für Unmut

Schon seit 1980 gibt es Landesgartenschauen in Bayern. Hinter dem Konzept steckt aber deutlich mehr als nette Parkanlagen und schöne Blumenbeete. Vielmehr soll durch die Landesgartenschau die Lebensqualität und das ökologische Klima in den Städten verbessert werden. Soweit so sinnvoll. Nun hat allerdings die Stadt Erlangen für 2024 den Zuschlag erhalten. Kritische Stimmen unken jetzt, dass es weder einen passenden Platz noch die Notwendigkeit zur Verbesserung der Ökologie gibt. Der Schlagabtausch ist quasi vorprogrammiert.