Hörsaal in der FAU nach Nobelpreisträger benannt

Zu Ehren des Nobelpreisträgers Dr. Harald zur Hausen wurde in der FAU ein Hörsaal nach ihm benannt. Er hatte herausgefunden, dass die Papillomviren bei der Entstehung von Gebärmutterhalskrebs eine entscheidende Rolle spielen. Dafür hat er 2008 den Nobelpreis für Medizin bekommen. Des weiteren wurden auch ein neues Simulationspatientenkrankenhaus und mehrere so genannte SkillsLabs vorgestellt, in denen Medizinstudierende ihre handwerklichen und kommunikativen Fähigkeiten unter realen Bedinungen trainieren können.