Hohe Waldbrandgefahr in Mittelfranken

Die Waldbrandgefahr in Mittelfranken steigt. Laut Deutschem Wetterdienst herrscht in Teilen der Region aktuell sogar die höchste Warnstufe 5. Deshalb sind die ehrenamtlichen Piloten der Luftrettungsstaffel jetzt wieder im Einsatz. Gemeinsam mit geschulten Luftbeobachtern heben sie ab und überfliegen gefährdete Waldgebiete. So können Brände frühzeitig erkannt und gelöscht werden. Die Flüge werden von der Regierung für Mittelfranken angeordnet. Diese fordert die Bürger außerdem auf, das von März bis Oktober geltende Rauchverbot im Wald einzuhalten.