Homo Faber im Stadttheater Fürth neu inszeniert

Kennen sie Menschen die glauben, alles im Leben planen zu können? Sich nur auf Algorithmen und Wahrscheinlichkeiten verlassen – an sowas wie Schicksal nicht glauben? Walter Faber ist so ein Mensch, die Figur stammt aus dem Roman Homo faber von Max Frisch. Ein Ingenieur der an nichts anderes glaubt als seinen Verstand. Bis das Schickal alles umkrempelt „Homo faber“ ist eines der bekanntesten Werke von Max Frisch und wird ab heute im Stadttheater Fürth neu inszeniert.