Illegaler Tiertransport schockiert die Region

Im Nürnberger Tierheim herrscht derzeit das totale Chaos. Am vergangenen Freitag wurden fast 300 Tiere aus illegalen Transporten aus Osteuropa an der bayrischen Grenze beschlagnahmt. Bei uns in Nürnberg kamen rund 30 Welpen, dazu noch Zebrafinken und Pantherschildkröten unter. Die Welpen sind noch viel zu jung um von der Mutter getrennt zu werden- gerade einmal 5 Wochen. Bei allen Tieren wurden Darmparasiten festgestellt. Deshalb stehen die kranken Hundebabys derzeit unter Quarantäne. Und als ob das nicht schon schlimm genug wäre, kam noch eine Hiobsbotschaft aus München: Alle transportfähigen Welpen müssen zurück nach Ungarn und in die Slowakai. Das bayerische Umwelt- und Verbraucherschutzministerium hat heute aber gegenüber Franken Fernsehen bestätigt, das wird auf keinen Fall passieren: die Welpen bleiben in Bayern. Mehr zu den Hunde-Babys dann morgen bei uns.