Immobilienstudie belegt Preissteigerung in der Region

In den letzten 20 Jahren sind die Preise für Einfamilienhäuser in Erlangen um knapp 60 Prozent gestiegen! Das wurde jetzt in einer aktuellen Studie des Immobilienverbands Deutschlands bekannt gegeben. Zeitgleich gibt es aber auch einen Anstieg des Einkommens, und zwar um 30 Prozent. Die Nürnberger und Fürther zahlen laut Studie im Vergleich zum Einkommen verhältnismäßig weniger für ein Haus. Der Report wird alle zwei Jahre veröffentlicht.