Innenminister Herrmann präsentiert Bilanz der bayerischen Grenzpolizei

Eine positive Bilanz hat Innenminister Joachim Herrmann heute in Nürnberg zur bayerischen Grenzpolizei gezogen. Laut Herrmann sorge sie für deutlich mehr Sicherheit – so habe man unter anderem, im Vergleich zum Vorjahr, fast 15 Prozent mehr Drogen-Delikte aufgeklärt. Außerdem hätten vor allem die Schleierfahnder deutlich mehr Treffer landen können, als in den beiden Vorjahren. 2018 war die bayerische Grenzpolizei zum Schutz vor illegalen Flüchtlingen und Schleusern wieder eingeführt worden. Trotz der sinkenden Flüchtlingszahlen sollen Personal und Technik weiter aufgestockt werden. Auch die Polizeiinspektion am Nürnberger Airport gehört seit Jahresbeginn zur Grenzpolizei.