„Interkulturelles Management“: Rothenburg wird Uni-Stadt

Rothenburg wird Uni-Stadt. Ab diesem Wintersemester starten mehr als 40 Studierende im Fachbereich „Interkulturelles Management“. Darin sollen betriebswirtschaftliche, interkulturelle und digitale Kompetenzen vermittelt werden. Der Campus in Rothenburg ist eine Außenstelle der Hochschule Ansbach. Die Seminare finden zunächst in einem örtlichen Gymnasium statt. Spätestens in einem Jahr ziehen die Studierende dann in den eigentlichen Standort – die Luitpoldschule – um.