Jagd nach dem Weltrekord im „Unterwasserjonglieren“

Jonglieren ist eine Kunst für sich. Das ganze auf dem Boden eines Schwimmbeckens ausüben zu wollen, ist etwas Außergewöhnliches.

Genau das hat der Fürther Markus Just vor. Am 3. März will er den Weltrekord im Unterwasserjonglieren brechen. Dafür trainiert er einmal die Woche für vier Stunden im Hallenbad. Wir waren bei seinem letzten Training mit dabei.