Jahresempfang der Nürnberger Regionalbischöfe

Eine Leben ohne Internet ist für viele nicht denkbar. Sie informieren sich in sozialen Netzwerken über ihre Freunde oder rufen rund um die Uhr die aktuellen Nachrichten ab. Aber es werden auch Grenzen überschritten: Im Schatten der Anonymität werden junge Menschen an den Pranger gestellt oder mit illegalen Downloads massenhaft Gesetze gebrochen. Wie viel Freiheit ist im Netz nötig und wo liegen die Grenzen? Um diese Frage ging es beim Jahresempfang der beiden Nürnberger Regionalbischöfe.