Jahresrückblick mal anders: Fürth stellt neues statistisches Jahrbuch vor

In Fürth hat Innenminister Joachim Herrmann das neue statistische Jahrbuch für Bayern vorgestellt. Die Corona-Pandemie hat mit 150 Tausend zu überdurchschnittlich vielen Todesfällen geführt. Auf die Welt gekommen sind im Freistaat bis September nur 110 Tausend Kinder. Trotzdem wächst die Bevölkerung in Bayern weiter. Der Grund: die Zuwanderung aus dem Ausland. Das Bruttoinlandprodukt ist im ersten Halbjahr in Bayern um 3,7 Prozent gestiegen. Und erfreulich für den Tourismus: Mittelfranken hat mit knapp 30 Prozent den höchsten Zuwachs bei Gästeankünften.