Jeder fünfte Arbeitgeber will auch nach Corona Home Office ermöglichen

Jeder fünfte Betrieb will das Home Office-Angebot ausbauen. Zu diesem Schluss kommt eine Studie des Institutes für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung IAB in Nürnberg. Die befragten Unternehmen erhoffen sich dadurch mehr Flexibilität der Beschäftigten und eine bessere Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Außerdem gehen die Firmen davon aus, sich so als attraktiverer Arbeitgeber präsentieren zu können. Zwei Drittel der Betriebe will Home Office wie vor Corona ermöglichen. Jedes zehnte Unternehmen möchte das Angebot einschränken – unter anderem weil sich die Tätigkeit ihrer Beschäftigten nicht für die Arbeit von zu Hause aus eigne. Das IAB befragt monatlich bis zu 2000 Betriebe zu ihrem Umgang mit der Coronakrise.