„Joy in Iran“: Neuer Film zeigt Arbeit von „Clowns ohne Grenzen“ im Iran

Die Organisation „Ärzte ohne Grenzen“ dürfte vielen Menschen ein Begriff sein: Mediziner reisen in Ihrer Freizeit ehrenamtlich in Entwicklungsländer, um dort ärztliche Hilfe zu leisten. Manchmal kann aber auch ein einfaches Lächeln schon Wunder bewirken. Das beweist der Verein „Clowns ohne Grenzen“. Die Organisation ist bundesweit aktiv und schickt Clowns für kostenlose Auftritte in Krisengebiete. Unterstützung gibt es dafür auch aus Mittelfranken.

Weitere Informationen finden Sie hier.