Jugendherbergen vermelden wieder mehr Buchungen

Gute Nachrichten von den bayerischen Jugendherbergen. Nach zwei schwierigen Pandemiejahren verzeichnen sie mit fast 700 Tausend Vorausbuchungen für 2022 einen sprunghaften Anstieg bei den Übernachtungen. Für 300 Tausend seien Schulklassen verantwortlich. Die restlichen Gäste seien Vereine, Familien oder Rucksacktouristen. 2019 – vor der Pandemie – hatten die Jugendherbergen im Freistaat noch knapp eine Million Buchungen. In den zwei darauffolgenden Jahren waren es weniger als 400 Tausend.