„Kärwakiller“ und Tatortführungen: Frankenkrimi-Autor Jan Beinßen im Portrait

Als Jan Beinßen vor gut 35 Jahren die Schule verlassen hat, war für ihn eines glasklar: Er will unbedingt Filmregisseur werden. Ein Berufswunsch a la Hollywood, den wohl viele haben , aber nur die wenigsten umsetzen können. Leider ist auch er gescheitert – zumindest in diesem Metier. In diesen 35 Jahren hat sich nämlich so einiges getan: Heute ist der gebürtige Niedersachse einer der bekanntesten fränkischen Krimibuchautoren der Region. Mindestens einen Regionalkrimi schreibt er pro Jahr und auch heuer hat er wieder in die Tasten gehauen. Diesmal treibt der Killer sein Unwesen auf unseren schönen fränkischen Kerwas! Wir haben den Autoren begleitet.