Katharinenruine in Nürnberg ist marode

Die Nürnberger Katharinenruine ist marode. Das hat jetzt eine Studie der Stadt ergeben. Zurückzuführen ist das auf Wetterbedingte Schäden. So dringt unter anderem immer wieder Regenwasser in das Mauerwerk ein, das dadurch stark geschädigt wird. Die Veranstaltungen in der Ruine sind aber erst einmal nicht gefährdet. Die Freien Wähler fordern jetzt einen konsequenten Wiederaufbau der beliebten Event-Location. Am 1. Juli soll das im Stadtrat besprochen werden. Die Katharinenruine ist die einzige im Krieg zerstörte und danach nicht wieder aufgebaute Kirche Nürnbergs.