Kein stimmungsvolles Weihnachtsshopping: Immer weniger Passanten in der Innenstadt

Einkaufen scheint in Corona-Zeiten nur noch Mittel zum Zweck zu sein und nicht mehr das Shopping-Erlebnis. Der Zweite Lockdown trifft die Geschäfte in Deutschlands Innenstädten hart. In Einkaufsstraßen ging die Zahl der Passanten am Samstag vor dem ersten Advent um durchschnittlich 48 Prozent zurück. Dies teilte Engel und Völkers Commercial mit. Auch in Nürnbergs Einkaufsstraßen wurde gezählt.