Keine Einigung bei der Nürnberger Tafel

Auch gestern Abend konnten sich die 76 Mitglieder des Vereins nicht auf ein neues Konzept verständigen. Weder die Pläne des BRK noch der Stadtmission erreichten eine Mehrheit. Notwendig wurde die Maßnahme nachdem die Tafel im vergangenen Oktober wegen Überbelastung ihren Betrieb kurzfristig einstellen musste. Erst durch Unterstützung des Bayerischen Roten Kreuz konnte die Essensausgabe wieder aufgenommen werden. Wie es jetzt mit der Tafel weitergeht, steht noch nicht fest. Der Verein verteilt täglich etwa 6000 Essen- eine Aufgabe die alleine von Ehrenamtlichen nicht mehr gestemmt werden kann.