Keine Spur von vermisster Heidi D.

Ergebnislose Spurensuche! Mitte Mai durchforstete die Polizei drei Tage lang das Haus, in dem die vermisste Postbotin Heidi D. bis zu ihrem Verschwinden lebte. Auch das Grundstück in Nürnberg-Fischbach wurde unter die Lupe genommen. Unter anderem wurden dabei Bodenproben aus einem Brunnen entnommen. Jetzt sind die Laboruntersuchungen abgeschlossen – ergebnislos. Somit können die Ermittler ausschließen, dass sich die Leiche der Vermissten in Haus oder Garten befindet. Heidi D. verschwand vor rund viereinhalb Jahren spurlos. Vieles spricht dafür, dass die damals 49-Jährige Opfer eines Verbrechens wurde.