Klamme Kommune: Fotos in Nürnberg bald kostenpflichtig

Nürnberg – Ob die eigene Supermarkt Kette, diverse Immobilien oder auch die Anteile am Autohersteller Fiat – Einnahmequellen hat der Vatikan zahlreiche. Unter anderem auch das sogenannte Stativgeld. Wenn Sie dort also ein paar Bilder vom Stativ machen wollen, dann müssen Sie vorher zahlen. Was die Wirtschaftsmacht Vatikan vormacht, soll jetzt auch in Mittelfranken funktionieren. Genauer gesagt in Nürnberg. Hier plant die Stadt in Anlehnung an das Stativgeld eine sogenannte Bildpauschale.