Klaschten reicht nicht: Streik geht am Klinikum Fürth weiter

Seit letzter Woche vergeht kein Tag, ohne Warnstreiks im Öffentlichen Dienst. Verdi und der Beamtenbund DBB fordern für die bundesweit 2,3 Millionen Tarifbeschäftigten von Bund und Kommunen 4,8 Prozent mehr Geld, mindestens aber 150 Euro. Mitte September war die zweite Verhandlungsrunde ohne Ergebnis geblieben. Und eine Einigung ist auch weiterhin nicht in Sicht. Deshalb waren heute die Mitarbeiter am Klinikum Fürth dazu aufgerufen ihre Arbeit niederzulegen.