Klinikum Fürth kritisiert Corona-Politik: Lage auf der Intensivstation verschärft sich

Von Anfang Januar auf Anfang März haben sich die Intensivfälle in Zusammenhang mit Corona in Bayern halbiert. Was zunächst nach etwas Entspannung aussahwird jetzt von der dritten Welle überrollt, die Zahlen steigen wieder. Zum Beispiel im Klinikum in Fürth. Auch wenn das Krankenhaus noch weit entfernt vom bisherigen Höchststand mit 68 Covid19-Patienten ist, ist die Lage alles andere als entspannt. Unsere Fürth-Reporterin Rosalie Wüstner war vor Ort und hat mit dem Pandemiebeauftragten des Klinikums gesprochen.