Kräfte Sammeln gegen Sandhausen

Nach dem bitteren 2:4 am Sonntag gegen Kaiserslautern hatte die Spielvereinigung wenig Zeit, um offene Wunden zu lecken. Morgen geht es nämlich bereits auswärts gegen Sandhausen weiter. Gegen den aktuell Tabellenplatzfünften wollen die Fürther endlich Ruhe und Stabilität in ihr Spiel bringen. Die Ruthenbeck Elf zeigt zuletzt zwar ihr Kader–Potential, gibt allerdings zu viele Spiele leichtsinnig aus den Händen. Vorallem die Pleite gegen Kaiserslautern steckt beim Kleeblatt noch tief in den Knochen.