Krankenhäuser in Bayern werden weiterhin auf Rekordniveau gefördert

Krankenhäuser in Bayern werden auch weiterhin auf Rekordniveau gefördert. Das hat das Landeskabinett heute beschlossen. Bis 2023 beträgt der Etat jährlich über 600 Millionen Euro. Damit sollen die stationären Versorgung sichergestellt werden und Einzelbaumaßnahmen gefördert werden. In Mittelfranken fließt am meisten Geld in die Sanierung des Krankenhauses Rummelsberg in Schwarzenbruck – allerdings erst im Jahr 2023. In Nürnberg soll die Cnopf`sche Kinderklinik durch Sanierungsmaßnahmen profitieren. Der Freistaat möchte mit dem Programm auch die gleichwertige Versorgung von Stadt und Land verbessern.